Ziele der Bürgerstiftung Hildesheim

Gemeinsames Dach

Mit der Bürgerstiftung Hildesheim soll für Zustiftungen Lebender und den Nachlaß Verstorbener ein Weg aufgezeigt werden, wie unter einem gemeinsamen organisatorischen Dach langfristig Vermögen aufgebaut und kompetent und kostengünstig betreut werden kann.

Eigenes Kapital und Treuhandstiftungen

Neben dem Aufbau eigenen Stiftungskapitals werden Zustiftungen, die den Namen der Stifter tragen können, treuhänderisch betreut. Die Stifter können die Mittelverwendung selbst festlegen.

Förderbereiche

Gefördert werden gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Jugend und Soziales, Kultur und Bildung, Natur- und Umweltschutz, Stadtgestaltung und Denkmalschutz, Forschung und Lehre sowie die Kriminalprävention und die Arbeit von Selbsthilfegruppen. Das Förderprogramm ist breit angelegt, um die Ziele möglichst vieler Stifter abzudecken. Die Projektauswahl treffen der Stiftungsvorstand in Abstimmung mit dem Stiftungsrat oder –bei größeren Einzelzustiftungen- die Stifterin bzw. der Stifter selbst.

Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen

Die Bürgerstiftung will keine Alleinstellung erreichen. Sie strebt vielmehr eine Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Stiftungen in Hildesheim an.

Förderprojekte anderer Einrichtungen unterstützen

Die Bürgerstiftung will grundsätzlich Projekte anderer gemeinnütziger Einrichtungen in Hildesheim fördern. Dazu gibt sie einen Überblick über Aktivitäten gemeinnütziger Vereine und von Selbsthilfegruppen. Sie wird nur dann selbst operativ tätig, wenn sie Handlungsbedarf sieht, der nicht von anderen Einrichtungen abgedeckt wird.

Unabhängigkeit der Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung Hildesheim ist wirtschaftlich, politisch und konfessionell unabhängig. Sie will ein Zeichen setzen und das Gemeinwesen in Hildesheim durch verstärktes bürgerschaftliches Engagement nachhaltig stärken.

Impressum