Aktuelles

Informationen aus der BürgerStiftung (März 2017)

Am 3. März fand das jährliche Bürgermahl statt. Im vertrauten Rahmen der stimmungsvollen, kerzenbeleuchteten Glashalle der Sparkasse trafen sich bereits zum 13. Mal die Stifterinnen, Stifter, Förderer und Freunde der BürgerStiftung Hildesheim zu einem anregenden, festlichen Abend.

Im Mittelpunkt stand diesmal der Auftritt von Friedemann Seitzer (Klavier) und Konradin Seitzer (Violine). Wer dabei war, erlebte eine ganz außergewöhnliche Darbietung mit Werken von Franz Schubert, Manuel de Falla und Camille Saint Saens. Das virtuose, intensive und faszinierende Spiel der beiden Künstler wird für die meisten Besucher unvergesslich bleiben.

Das nächste Bürgermahl werden wir am 2. März 2018 feiern. Wenn Sie bisher noch nicht teilgenommen haben, würden wir uns über Ihren Besuch genauso freuen wie über die Teilnahme der „Stammgäste”.

Förderprojekte

Da wir in unserem Dezember-Rundbrief aus Platzgründen keine geförderten Projekte darstellen konnten, wird die Berichterstattung hierüber diesmal ausführlicher sein.

Der Anteil nachhaltig, d.h. über mehrere Jahre geförderter Projekte steigt bei der BürgerStiftung Hildesheim stetig an und hat inzwischen mehr als zwei Drittel aller Förderungen, bezogen auf die jährliche Fördersumme, erreicht. Hier zeigt sich der Vorteil einer Stiftung, die aufgrund ihrer Kapitalbasis mit regelmäßigen Erträgen auch für künftige Zeiträume Zusagen machen kann. Dies ist für andere Einrichtungen mit unregelmäßig anfallendem Spendenaufkommen so nicht möglich.

Im zurückliegenden Berichtszeitraum wurden u.a. die folgenden Projekte erneut gefördert, nachdem sie die Unterstützung durch die BürgerStiftung auch schon in Vorjahren erhalten hatten:

  • die Hildesheimer Eine-Welt-Woche, ein Projekt des „Runden Tisches Hildesheim (RuTH)”
  • die Hildesheimer Jugendbuchwoche mit schulischen und außerschulischen Veranstaltungen und Begegnungen zwischen jungen Autoren und Schülern (durch den Schäfer-Fonds)
  • das Therapeutische Reitprojekt im Röderhof
  • das Jugendzirkusprojekt Rarnba-Zamba in St. Ansgar
  • die Weihnachtsbaum-Wünsche-Aktion für Kinder im Hildesheimer Rathaus
  • die Jazz-Rock-Blues-Werkstatt
  • die Kindertheaterreihe SchauSpielPlatz (durch den Schäfer-Fonds)
  • der Wettbewerb Jugend musiziert
  • ein Malkurs im Sprachheilkindergarten St. Lamberti (durch den Ehepaar Bürrig-Fonds)
  • die Familienberatung gegen Gewalt des Kinderschutzbundes
  • und bereits zum 4. Mal wurde ein Seminar Kinder mit Missbrauchserfahrungen stabilisieren in der HAWK für Betreuer von Kindern finanziert.

Daneben gab es auch wieder zahlreiche Erstförderungen gemeinnütziger Projekte.

So wurde im „Kinder- und Jugendtreff Go 20″ die Anschaffung eines Spielmobils finanziert. Das „Forum LiteraturBüro” plakatiert seit einigen Jahren im öffentlichen Raum großflächig die Aktion Lesezeichen. Die BürgerStiftung beteiligt sich 2017 daran zum ersten Mal finanziell, nachdem von uns in früheren Jahren bereits zahlreiche andere zumeist kleinräumigere Projekte des Forums unterstützt wurden.

In der „Kulturfabrik” wurden die Musikreihe Heimathaven, die Kleinkunstreihe Blue Moon sowie das Projekt Gleis 5 – Stationen für junge Kunst in der Kufa unterstützt. Außerdem fördern wir wieder die im 2-Jahresrhytmus von der Kulturfabrik veranstalteten Wallungen, ein Wochenendfestival mit einem bunten Reigen der Hildesheimer Kleinkunstszene.

Im „Theaterhaus” wurde vor einigen Jahren der von Frau Hörr geführte Hildesheimer Beschwerdechor und in dessen Nachfolge der Unterwegs.Chor gegründet. Beide Chöre wurden von der BürgerStiftung unterstützt. Deren Nachfolger, den mit Einheimischen und Migranten besetzten Club Homesick, fördern wir weiterhin.

Für die „Universität Hildesheim” wurde das Projekt State of the Art unterstützt, in dem den neuimmatrikulierten Studenten auf dem Kulturcampus die Abschlussarbeiten des letzten Semesters präsentiert wurden. Das Institut für literarisches Schreiben wird wieder mit einer Schrift und der Lesetour Landpartie 2017 gefördert. Ebenfalls langjährig unterstützt die BürgerStiftung Hildesheim das alle 3 Jahre stattfindende und inzwischen international renommierte Festival für junge Literatur, PROSANOVA 17.

Das Roemer- und Pelizaeus Museum wendet sich verstärkt an jugendliche Besucher (JuMis) mit zielgruppengerechten Vorträgen und weiteren Aktionen wie der Beteiligung an der Vorbereitung von Ausstellungen. Da die Mittel aus dem laufenden Haushalt des RPM für diese zukunftssichernden Maßnahmen nicht ausreichen, hat sich ein von der BürgerStiftung verwalteter Stiftungsfonds für die Finanzierung entschieden.

Für die Alzheimer-Selbsthilfegruppe ermöglichten wir die Aufführung des Stückes Ich erinnere mich genau. Und beim „Theaterpädagogischen Zentrum” wurden das inklusive Theaterstück Schein und Sein durch die Einzelzuwendung eines Ehepaars sowie das Jahresprojekt Un*Sicherheiten gefördert.

Informationen aus der BürgerStiftung (Dezember 2016)

3. Hildesheimer Stiftungstag

Nach einem Vortrags- und Diskussionsabend am 28. Oktober fand tags darauf der Stiftungstag statt, diesmal als Open-Air-Veranstaltung in der Stadt. An verschiedenen Plätzen zeigten von Hildesheimer Stiftungen geförderte Einrichtungen Ausschnitte aus ihren Projekten. Für die BürgerStiftung Hildesheim traten Trommler der Anne-Frank-Schule, das Theaterpädagogische Zentrum, das Theaterhaus, der Jugendtreff GO 20 und der Beschwerdechor auf, den die Besucher des letzten Hildesheimer Bürgermahls ja noch in sehr guter Erinnerung haben.

15 Jahre BürgerStiftung Hildesheim

Die BürgerStiftung Hildesheim feierte am 19. November ihr 15-jähriges Bestehen im mit 140 Gästen voll besetzten Hildesheimer Rathaussaal.

In Grußworten betonten Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer und Landrat Olaf Levonen die erfolg-reiche Entwicklung der Bürgerstiftung zugunsten der Region mit ständig steigendem Fördervolumen für gemeinnützige Projekte.

Über das Thema „Vom Gebot der Caritas zur Bürgerstiftung: Gemeinnützigkeit heute” hielt der Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Vorstandsvorsitzende der ZEIT-Stiftung, Prof. Dr. Martin Göring, den Festvortrag in faktenreichen, sehr kurzweiligen und mit großer Empathie vorgetragenen Worten.

Herr Bernward Schrader wurde zum Ehrenstifter der BürgerStiftung Hildesheim ernannt, weil er diese seit Beginn in allen Belangen der Datenverarbeitung mit seinem Rat und auch erheblichem finanziellen Aufwand unterstützt.

Anschließend wurden 3 Projekte vorgestellt, die von der Bürgerstiftung anlässlich ihres Jubiläums besonders gefördert werden: alle Hildesheimer Grundschulen werden auf Anfrage hin mit einem von der Stiftung Lesen konzipierten Lese- und Bewegungsset ausgestattet, eine Kindertrauergruppe bei der Jugendhilfe EFES wird für ein weiteres Jahr finanziert und der Verein Asyl e.V. erhält Mittel für die Durchführung eines Frauenprojektes. Jedes der drei Projekte wird mit 5.000,- € dotiert.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von den Geschwistern Alicia und Jonathan Reitze mit Balladen und Songs aus Musicals und von Pop-Stars. Großer Beifall der Gäste belohnte ihre Auftritte. Beim abschließenden von WEIN-Kusch finanzierten Stehempfang gab es anregende Gespräche, in denen auch ein durchweg positives Fazit zur Veranstaltung gezogen wurde.

Neuer Stiftungsfonds

Das Ehepaar Inge Jahnhoff-Vogel und Dr. Dr. Christian Vogel hat bei der BürgerStiftung Hildesheim einen neuen Stiftungsfonds errichtet. Damit ist die Zahl der Treuhandeinrichtungen auf 13 gestiegen.

Informationen aus der BürgerStiftung (August 2016)

An festen Erinnerungspunkten schärft sich das Bewusstsein, wie schnell die Zeit vergeht. Es ist kaum zu glauben, aber im November ist es schon 15 Jahre her, seitdem die BürgerStiftung Hildesheim errichtet wurde.

Um einen Überblick über das erfolgreiche Wirken der Stiftung in diesen 15 Jahren zu vermitteln, haben wir eine Broschüre erstellt. Darin wird ein besonderer Schwerpunkt auf wichtige Förderprojekte gelegt. Außerdem werden die von der BürgerStiftung Hildesheim kostenfrei verwalteten 12 Treuhandeinrichtungen mit ihren Stiftern und deren Zielen vorgestellt.

Stifter und Unterstützer werden in dieser Broschüre namentlich genannt. Wir danken allen sehr und hoffen, den Erwartungen auch künftig zu entsprechen. Wenn Sie Interesse an der Broschüre haben, geben Sie uns bitte Bescheid. Wir senden Ihnen dann gerne ein Exemplar zu.

Förderwettbewerb für Freie Theatergruppen

Im letzten Winterhalbjahr hat die BürgerStiftung Hildesheim bereits zum 5. Mal einen Förderwettbewerb für Freie Theatergruppen durchgeführt. In die Wertung sind 29 Produktionen gekommen, die auf öffentlichen Hildesheimer Bühnen zur Aufführung kamen. Das ist ein neuer Rekord und zeigt die immense Breite der Freien Theaterszene hier in Hildesheim. Wie in den Vorjahren wurden von der Jury, unter Mitwirkung der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung, 3 Preise über jeweils 2.500 Euro für die künftige Theaterarbeit vergeben. Außerdem erhielt das Theaterpädagogische Zentrum einen Sonderpreis über 1.000 Euro für die Aufführung von JetztZeitLabor mit beeinträchtigten Menschen.

Theaterwettbewerb2016

Wir wünschen allen Teilnehmern am Wettbewerb viel Erfolg bei ihrer weiteren Arbeit!

Markt des Ehrenamts

Zusammen mit der Freiwilligenagentur BONUS haben wir im Juni zum zweiten Mal einen Markt des Ehrenamts durchgeführt. Im Hildesheimer Rathaus und auf der Lilie präsentierten sich 40 gemeinnützige Einrichtungen, die ihren Bedarf an ehrenamtlichen Mitarbeitern darstellten. Die Besucher konnten direkte Gespräche führen und die jeweiligen Bedingungen für ein Engagement erfragen (Zeitaufwand, Qualifikation, u.ä.).

Theaterwettbewerb2016

Im Rahmenprogramm fanden Präsentationen von Unternehmen, Studenten und Schülern statt, die ihre Projekte zur Unterstützung gemeinnütziger Einrichtungen aufzeigten. Der Unterwegs.Chor Hildesheim und Trommelgruppen der Anne-Frank- und der Didrik-Pining-Schule unterhielten die Teilnehmer.

Termine

Die Feier zum 15jährigen Bestehen der BürgerStiftung Hildesheim findet am 19. November um 16.00 Uhr im Rathaus der Stadt Hildesheim (Struckmann-Saal, 2. Stock) statt, wozu wir gesondert einladen werden. Herr Prof. Dr. Michael Göring, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Vorsitzender des Vorstands der ZEIT-Stiftung in Hamburg, wird die Festrede halten.

Von der BürgerStiftung Hildesheim mit Djembe-Trommeln ausgerüstete Schüler werden am 26. August ab 15.30 Uhr wieder gemeinsam auf dem Hildesheimer Marktplatz auftreten und auf unser kleines Jubiläum hinweisen.

Am 28. und 29. Oktober wird der 3. Hildesheimer Stiftungstag durchgeführt. Über Einzelheiten wird noch gesondert informiert.

Neue Förderprojekte

Bei FLUX, der Bürgerinitiative für Flüchtlinge in der Senkingstraße, engagiert sich eine außergewöhnlich große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern, um in ehrenamtlichem Einsatz die Not von Flüchtlingen zu lindern und deren Integration in die heimische Gesellschaft durch vielfältige Hilfsangebote zu unterstützen. Die BürgerStiftung Hildesheim zeichnete FLUX für herausragendes bürgerschaftliches Engagement mit einer Urkunde und 3.000 Euro Fördergeld aus.

Der Integration dient auch das Projekt eines von Studenten und Migranten vieler Länder gemeinsam zu erstellenden Kochbuchs der Gefühle unter der Leitung einer Professorin an der Uni Hildesheim. Benachteiligten Menschen halfen wir bei der Finanzierung eines Bildkalenders im Röderhof und mit einer Aufführung des Theaterstücks Ich erinnere mich genau durch die Alzheimer-Gesellschaft.

Wie in den Vorjahren förderten wir das Ferienprojekt Sommer vor der Stadt (diesmal aus dem Manseck-Fonds), die Hildesheimer Jugendbuchwoche (aus dem Schäfer-Fonds), das Nordstadtprojekt Sommer in der Stadt, eine Kindergruppe beim EFES-Trauerzentrum sowie den studentischen Kulturflohmarkt im Brühl.

Wir unterstützen das bundesweite Mentorenprogramm Balu und Du mit Freiwilligendienstleistern zugunsten sozial bedürftiger Grundschüler im Feriencamp eines Sportvereins und den Jugendclub GO20 mit dem Kindermusical Bart & Friends. In der GS Alter Markt wurde durch den Ehepaar Bürrig-Fonds eine 2. Streicherklasse mitfinanziert.

Zum Schluss noch eine besondere Erfolgsmeldung: Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Mittel haben es der BürgerStiftung Hildesheim ermöglicht, in den vergangenen Jahren rund 650 Projekte in der Region zu unterstützen. Mit der erneuten Förderung der KinderKunst-Werkstatt am Kinder- und Jugendhaus Drispenstedt haben wir seit der Gründung der BürgerStiftung Hildesheim ein gesamtes Fördervolumen von 1 Million Euro erreicht. Dass die Zuwendungen an gemeinnützige Einrichtungen in diesem Umfang möglich wurden, dafür danken wir Ihnen allen!

Markt des Ehrenamts (Juni 2016)
Am 18. Juni 2016 wird die BürgerStiftung Hildesheim wieder in Kooperation mit der Freiwilligenagentur BONUS einen Markt des Ehrenamtes im Rathaus und auf der Lilie veranstalten. Wir erwarten, dass sich rund 40 gemeinnützige Einrichtungen präsentieren und ihren Bedarf an ehrenamtlichen Mitarbeitern aufzeigen. Interessierte können dann vor Ort die jeweiligen Bedingungen für ein Engagement erfragen (Zeitaufwand, Qualifikation, Versicherung u.ä.).

Informationen aus der BürgerStiftung (März 2016)

12. Hildesheimer Bürgermahl
Vor einigen Tagen fand das jährliche Treffen von Stiftern, Förderern und Freunden in der kerzenbeleuchteten, stimmungsvollen Glashalle der Sparkasse Hildesheim statt.
Sie stellte wieder einen perfekten Rahmen für einen festlichen und entspannten Abend dar. Höhepunkte waren die Auftritte des Hildesheimer Beschwerdechors und des Gitarristenduos Gunnar Hofmann und Ralf Sommerfeld mit eindrucksvollen Darbietungen.

RB2016_3_BeschwerdeChor_IMG_4717

RB2016_3_Hofmann_IMG_4771

Lang anhaltender Beifall zeigte den Künstlern die Begeisterung der Besucher.

Tätigkeitsbericht 2015
Dem Tätigkeitsbericht über das vergangene Jahr kann entnommen werden, welche Aktivitäten wir getätigt haben. Ein Schwerpunkt lag bei Förderprojekten im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum. Wir veröffentlichen den Tätigkeitsbericht auf unserer Homepage, um so eine möglichst große Transparenz für die interessierte Öffentlichkeit zu erreichen.

Förderprojekte
Beim Bürgermahl hatte der zuvor erwähnte Hildesheimer Beschwerdechor seinen letzten Auftritt. Die Chorleiterin Manuela Hörr und ihr Partner Mark Roberts wenden sich nun einem neuen Projekt zu, dem Unterwegs. Chor Hildesheim. Auch dieser Chor wird von der BürgerStiftung unterstützt. Er will eine Mischung von Einheimischen und  Zugezogenen einschl. Flüchtlingen mit Musik zusammenbringen, die ersten Proben haben begonnen.
Neu errichtet und von der BürgerStiftung gefördert wurde auch der Soziale Marktplatz der AWO, ein Kaufhaus für Flüchtlinge und andere Bedürftige. In ihm werden gebrauchte Gegenstände, insbesondere Möbel, angeboten und Fahrräder repariert. Dem Hospizverein Hildesheim wurde bei der Beschaffung von Ausrüstungen geholfen und dem Kindergarten St. Lamberti finanzierten wir aus Mitteln des Ehepaar-Bürrig-Fonds einen Malkurs mit hörgeschädigten Kindern.
Wie in den Vorjahren wurde dem Theaterhaus Hildesheim ein Zuschuss für die Kindertheaterreihe Schauspielplatz gezahlt, damit bedürftige Kinder die Aufführungen mit geringen Kosten besuchen können. In der Kulturfabrik wird die neue Reihe Heimathaven - Musik aus der Region unterstützt und für den Hildesheimer Knabenchor förderten wir ein Konzert mit dem „Stadtsingechor Halle”.

RB2016_3_KJD_Kuss der Muse_01

Im Schulbereich unterstützten wir die Präventionsprojekte „Gewaltfrei lernen” in der GS Neuhof und „Starke Eltern – starke Kinder” in der GTS Drispenstedt. Mehreren Hildesheimer Schulen ermöglichten wir eine Multimedia-Präsentation des BUND „Fair Future II – der ökologische Fußabdruck“; bereits bei der Verbreitung des ersten Teils vor 3 Jahren hatten wir uns engagiert.
Schließlich möchten wir auch die Bemühungen der „Brücke der Kulturen” unterstützen, die den Magdalenengarten zu einem Garten der Länder aufwerten wollen. In ihm sollen Migranten unter der Leitung eines bekannten Gartenarchitekten Teilbereiche nach ihren landesspezifischen Ideen und Vorgaben gestalten und pflegen.

Informationen aus der Bürgerstiftung (Dezember 2015)

Aus Sitzungen des Stiftungsrats und der Stifterversammlung

Der Stiftungsrat hat Reinald Bever und Bernd Cast Ende Oktober für weitere 4 Jahre zu Mitgliedern des Vorstands bestellt, nachdem diese sich erfreulicherweise erneut dafür zur Verfügung gestellt hatten.

In der Stifterversammlung wurden im November die Amtsperioden für die Stiftungsräte Ute Graf (in Personalunion auch Rechnungsprüferin), Anette Joos und Gerald Frank um weitere 4 Jahre erneuert. Katrin Groß, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit EVI-Hildesheim, ist neu in den Stiftungsrat gewählt worden und folgt dort Helge Hilgert nach, die satzungsgemäß ausschied (Foto).

Stiftervers. 2015 Frau Hilgert und Frau Groß

Wir danken allen Mandatsträgern für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit. Unser besonderer Dank gilt Frau Hilgert für ihren großen Einsatz zugunsten der Bürgerstiftung, insbesondere im Stiftungsrat, dem sie seit dessen Gründung angehörte.

Den Teilnehmern der Stifterversammlung wurden von Vertretern der Einrichtungen „Kind im Krankenhaus“, „Trauergruppen für Kinder“ und „Hildesheimer Jugendbuchwoche“ informative Berichte über deren Tätigkeit und die Verwendung der von der Bürgerstiftung gewährten Mittel gegeben.

Angekündigt für 2016 wurden eine Wiederholung des „Marktes für das Ehrenamt“ am 4. Juni im Rathaus und auf der Lilie und die Feier zum 15-jährigen Bestehen der BürgerStiftung Hildesheim am 19. November ebenfalls im Rathaus. Wir kommen darauf zurück.

Neuer Stiftungsfonds

Der Förderverein „Wildgatter Hildesheim e.V.“ hat bei der BürgerStiftung Hildesheim einen neuen Stiftungsfonds errichtet. Mit den Erträgen soll die Arbeit des Vereins nachhaltig unterstützt werden.

Förderprojekte

Ein Schwerpunkt unseres Mitteleinsatzes liegt derzeit in der Hilfe für verschiedene Aktivitäten zur Unterstützung von Flüchtlingen, vor allem für Sprachkurse. Wir erhalten dazu auch Spenden von Mitbürgern, die um die Weiterleitung an geeignete Projekte bitten, weil die BürgerStiftung einen guten Überblick über den entsprechenden Bedarf hat. Gerne helfen wir!
Gemeinsam mit anderen Stiftungen wurde eine Musikklasse der GS Pfaffenstieg mit gebrauchten und instandgesetzten Saiteninstrumenten ausgerüstet (Foto).

GS Pfaffenstieg mit Saiteninstrumenten

Wie in den Vorjahren hat die BürgerStiftung Hildesheim erneut eine Patenschaft für die Kinderwünsche-Baumaktion im Rathaus mit Geschenken zu den Themen Bildung und Bewegung übernommen. Nach der Beschaffung eines Satzes von Djembe-Trommeln für die „Didrik-Pining-Schule“ sind jetzt bereits 10 Hildesheimer Schulen mit diesen Instrumenten ausgestattet, die das Selbstwertgefühl der Schüler stärken und deren Integration fördern.

Die Schriftenreihe Landpartie des „Instituts für Literarisches Schreiben der Uni Hildesheim“ und die studentische Broschürenreihe des „Bella triste e.V.“ werden wir auch im Jahr 2016 wieder fördern.

Auch nach dem Jubiläumsjahr werden größere Ereignisse in den Hildesheimer Stadtteilen geplant. Die BürgerStiftung Hildesheim fördert dabei die Projekte Jetzt geht`s rund – Stadtteilführungen von und mit Kindern sowie Groß und Klein – ein Erlebnisfestival für die ganze Familie während der nächsten Sommerferien am alten Wasserkraftwerk.

Die Einrichtung eines Familienzentrums in Drispenstedt, die ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge im „KOMM Mehrgenerationenhaus Nordstemmen e.V.“, der Wettbewerb Jugend musiziert und die Finanzierung des Projekts Junge Museumsbesucher im RPM wurden mit Mitteln von Stiftungsfonds ermöglicht.

 

Informationen aus der Bürgerstiftung (September 2015)

Die Spendenaktion der BürgerStiftung Hildesheim zum Stadtjubiläum 2015 wurde dank der Mithilfe vieler Mitbürgerinnen und Mitbürger ein großer Erfolg. Bis zum Abschluss Ende Juli gingen Spenden in Höhe von 25.625,- € ein, so dass mit der Verdopplung aus Mitteln der BürgerStiftung insgesamt 51.250,- € für gemeinnützige Projekte zur Verfügung standen.

Nach dem Wunsch der Spender wurden die Zuwendungen überwiegend für die Flüchtlingshilfe verwendet (Sprachkurse der Volkshochschule, Sprachkurse/Flüchtlingsbetreuung durch Asyl e.V. sowie die Bürgerinitiative FLUX). Daneben wurden auch Trommelklassen, Selbsthilfegruppen, Trauergruppen für Kinder, Jugendhilfsmaßnahmen und Aktivitäten zur Gewalt-prävention unterstützt. Näheres auf unserer Homepage unter „Aktuelles”.

Der Förderwettbewerb für Freie Theatergruppen wurde mit der Auszeichnung von 3 Gruppen sowie einem Sonderpreis für eine Theateraufführung mit Studenten und Flüchtlingen abgeschlossen (Foto).

Preisverleihung Freie Theatergruppen

Dieser Wettbewerb ist nach Aussagen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen einer der wichtigsten in Niedersachsen. Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung berichtete umfassend. Beendet wurde auch der im Zusammenhang mit dem Stadtjubiläum durchgeführte Wettbewerb „Student-Innenstadt”. Mit ihm wurden studentische Ideen und Projekte ausgezeichnet, die zeigen, wie die Hildesheimer Innenstadt auch für Studierende attraktiver und studentisches Leben sichtbarer und erlebbarer gemacht werden kann. Es wurden 5 Preise für Projektideen vergeben, die jetzt nach und nach umgesetzt werden sollen.

Neue Förderprojekte

Von einem Stifter erhielt die BürgerStiftung Hildesheim eine Sonderspende in Höhe von 20.000,- €. Mit diesem Geld wurden auf Wunsch des Spenders durch die BürgerStiftung 5 Projekte zum Stadtjubiläum zur Förderung ausgewählt. Wir bedanken uns für diese großzügige Spende und das mit der übertragenen Auswahlentscheidung ausgesprochene Vertrauen!

In der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) förderte die BürgerStiftung Hildesheim nach der erfolgreichen Startveranstaltung im vergangenen Jahr nun auch die Folgetagung Demenzfreundliche Kommune. Außerdem wurde dort eine Weiterbildungsmaßnahme Kinder mit Missbrauchserfahrungen stabilisieren unterstützt (aus einem Stiftungsfonds).

Wie in den vergangenen Jahren fördern wir auch das nächste Jahresprojekt des „Theater-pädagogischen Zentrums” mit vielen Aktionen um das Thema Zeit.

Die „Brücke der Kulturen” – ein erst vor kurzem gegründetes Netzwerk von Migranten vieler Nationen – führte mithilfe der BürgerStiftung eine tanztherapeutische Maßnahme mit Flüchtlingen durch.

Mit der Hilfe der BürgerStiftung Hildesheim konnte zum ersten Mal ein studentischer Kulturflohmarkt im Brühl durchgeführt werden. Das Besucherinteresse und die Atmosphäre waren so ansprechend (Foto),

Kulturflohmarkt

dass eine Wiederholung dieser Veranstaltung sicher ist.

Ein Schwerpunkt unserer Förderungen lag zuletzt wieder bei Jugendprojekten. So unterstützten wir wie bereits in den letzten Jahren wieder das Jugendcamp „Sommer vor der Stadt” für bedürftige Jugendliche aus dem Ehepaar Bürrig-Fonds. In der Renata-Schule wurde ein 3-sprachiger Stadtführer für Jugendliche erarbeitet, für den der Rita Manseck-Fonds die Druckkosten übernahm. Und in diesem Herbst wird ein über 3 Jahre laufendes Projekt zur Alkoholprävention bei Jugendlichen gestartet, das wir ebenfalls finanziell unterstützen.

Dem Trauerzentrum EFES helfen wir bei der Finanzierung einer zusätzlichen Trauergruppe für Jugendliche. Schließlich wurden auch im letzten Halbjahr wieder bedürftige Schüler bei Klassenfahrten sowie Selbsthilfegruppen gefördert.

 

 BSHi_Anzeige Danke1

BürgerStiftung zeichnet Freie Theatergruüüen aus (Juli 2015)

Am 9. Juli 2015 wurden die Preisträger des “4. Förderwettbewerbs für Freie Theater” von der BürgerStiftung Hildesheim ausgezeichnet. In der Spielzeit 2014/2015 kamen insgesamt 28 Produktionen Freier Theatergruppen, die an öffentlich zugänglichen Bühnen in Hildesheim aufgeführt wurden, in die Wertung. Teilnahmeberechtigt waren alle Gruppen und Organisationen, deren Träger keine staatlichen Einrichtungen sind und deren Ausrichtung nicht kommerziell ist.

Die Preise über jeweils 2.500,- € wurden vergeben an:

  • “Theater Karo Acht” mit “Das kleine Blau und das kleine “Gelb”
  • Die Studentinnen Marja Christians und Isabel Schwenk mit “J.U.D.I.T.H.” und
  • Die Studierendengruppe Renè Reith, Maxim Kares, Meike Schudy und Peer Rippberger mit “Hermaphroditos – Ich bin die Metamorphose, Baby”.

 

Außerdem wurde wieder ein Sonderpreis für eine Soziokulturelle Produktion, diesmal für die Produktion “Refugee Homecare” des Theaters “Voll:Milch” mit Studenten und Flüchtlingen in Höhe von 1.000,- € vergeben.
Insgesamt betrug das Preisgeld demnach 8.500,- €, das nach dem Wunsch der BürgerStiftung Hildesheim der weiteren Theaterarbeit dieser Gruppen zugute kommen soll.

Das Foto zeigt die Preisträger mit dem Vorstand der BürgerStiftung Hildesheim, der die Laudationes für die einzelnen Preisträger gehalten hat.

Theaterwettbewerb 2015_IMG_6767

Spendenaktion zum Stadtjubiläum 2015 erfolgreich abgeschlossen

Am 15.7.2015 wurde die im Februar gestartete Spendenaktion der BürgerStiftung Hildesheim zum Stadtjubiläum 2015, über die wir bereits mehrmals informiert hatten,  beendet. Mit dieser Initiative wollen wir Mitbürger und Unternehmen aktivieren, gemeinsam mit der Bürgerstiftung wichtige Projekte gemeinnütziger Einrichtungen in Hildesheim nachhaltig zu unterstützen. Details zur Spendenaktion und die Projektvorschläge können über die vorstehenden Links oder im Menu “Downloads” aufgerufen werden.

Insgesamt wurden rund 51.000,– € für die vorgeschlagenen Projekte zur Verfügung gestellt. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Unterstützung von Initiativen zugunsten von Flüchtlingen.

Folgende Anliegen/Verwendungszwecke sind für die Flüchtlingshilfe förderfähig:
• Aktivitäten zur Qualifizierung von Flüchtlingen, z.B. Sprachkurse/Lernmaterial
• Aktivitäten am gesellschaftlichen, sozialen oder kulturellen Leben in Hildesheim
• Aktivitäten zur Vernetzung und Einbindung von Flüchtlingen in ihrer Nachbarschaft
• Ehrenamtliche Begleitung von Flüchtlingen
• Aktivitäten zur Qualifizierung der in der Flüchtlingsarbeit ehrenamtlich Tätigen
• Eintritts- und Fahrgelder für Ausflüge
 
Nicht gefördert werden können:
• Leistungen oder Aktivitäten, auf die für Flüchtlinge ein Rechtsanspruch besteht oder die unmittelbar staatliche Aufgaben sind
• Laufende Personal- oder Honorarkosten, sofern sie nicht der unmittelbaren Qualifizierung ehrenamtlich Tätiger dienen
• Auf Dauer angelegte Leistungen oder Angebote, deren Finanzierung nicht nachhaltig gesichert ist
• Einzelfallhilfen 

Informationen aus der Bürgerstiftung (März 2015)

Anfang des Monats fand in gewohnt entspannter Atmosphäre das 11. Hildesheimer Bürgermahl statt. Die kerzenbeleuchtete Glashalle der Sparkasse war wiederum ausverkauft. Sie bot erneut den stimmungsvollen Rahmen für das festliche jährliche Treffen der Stifter, Förderer und Freunde der BürgerStiftung Hildesheim.

11.-Bürgermahl-1.jpg

Die Sängerin Merle Hoch wurde vom Pianisten Christian Mädler begleitet und begeisterte mit einem Querschnitt durch weltbekannte Musicals. Die nachstehenden Fotos mögen einen kleinen Einblick von dieser gelungenen Veranstaltung geben.

11.-Bürgermahl-2.jpg

Das Bürgermahl feiern wir immer am ersten Freitag im März, das nächste Mal also am 4.3.2016. Wenn Sie bisher noch nicht teilgenommen haben, würden wir uns über Ihr Kommen im nächsten Jahr genauso freuen wie über die Teilnahme der Stammgäste.

Aktuelle Informationen

Start der Spendenaktion

Im Februar ist die Spendenaktion der BürgerStiftung Hildesheim zum Stadtjubiläum 2015 angelaufen. Mit dieser Initiative wollen wir Mitbürger und Unternehmen aktivieren, gemeinsam mit der Bürgerstiftung wichtige Projekte gemeinnütziger Einrichtungen in Hildesheim nachhaltig zu unterstützen.

Die BürgerStiftung Hildesheim stellt dazu einen Finanzrahmen von bis zu 50.000,– € zur Verfügung. Für jeden Euro, der im Rahmen dieser Aktion gespendet wird, gibt die BürgerStiftung Hildesheim zusätzlich einen Euro hinzu, so dass sich die Wirkung der Spenden verdoppelt. Dabei kann der Spender selbst bestimmen, welchem Projekt das Geld zugutekommen soll.

Die Hildesheimer Allgemeine Zeitung berichtete darüber ausführlich. Eine Auflistung der Projekte und weitere Einzelheiten sind unserer Internetseite „Aktuelles” zu entnehmen. Auch telefonisch informieren wir Sie gerne.

Bisher sind schon Spenden in einer Gesamthöhe von 15.000,– € eingegangen, die mit dem Geld der BürgerStiftung auf 30.000,- Euro erhöht wurden. Ein Schwerpunkt in der von den Spendern gewünschten Zuwendung liegt bei Projekten zur Flüchtlingshilfe. Zum weiteren Erfolg dieser Aktion können Sie auch dadurch beitragen, dass Sie Informationen hierzu in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weitergeben.

Förderwettbewerb „Student-Innenstadt”

Ende Februar war Einsendeschluss für Beiträge zu diesem Wettbewerb. Mit ihm sollen studentische Ideen und Projekte ausgezeichnet werden, die zeigen, wie die Hildesheimer Innenstadt auch für Studierende attraktiver und studentisches Leben sichtbarer und erlebbarer gemacht werden kann.

Im April werden die Preisträger ermittelt. Die Umsetzung der Projekte erfolgt zwischen Mai und September dieses Jahres.

Tätigkeitsbericht 2014

Im Rahmen unserer nächsten Stiftungsratssitzung wird auch der Jahresabschluss für 2014 beschlossen. Wir veröffentlichen den vollständigen Tätigkeitsbericht über die Aktivitäten und Projekte, die wir 2014 mithilfe Ihrer Mittel gefördert haben, in Kürze hier im Internet. Damit wollen wir auch so eine möglichst große Transparenz für die interessierte Öffentlichkeit gewährleisten.

Förderprojekte

Wie in den Vorjahren wurden aus Mitteln der Linda-Offschany-Zustiftung auch Ende 2014 wieder der Kinderzirkus Ramba Zamba und das therapeutische Reiten im Röderhof unterstützt. Ebenfalls wie in den Vorjahren werden die Hildesheimer Jugendbuchwoche und Eintrittskarten für Bedürftige zum Besuch der Kindertheaterreihe Schauspielplatz aus dem Schäfer-Fonds finanziert. Weitere 100 Eintrittskarten wurden für die Kindertheaterwoche im TfN zur Verfügung gestellt.

Für das Hildesheimer Sorgentelefon förderte die BürgerStiftung Hildesheim die Ausbildung ehrenamtlicher Berater. Dem Verein Arbeit und Dritte Welt halfen wir zur Aufstellung einer Bormann-Skulptur in der Fußgängerzone. In der Brücke der Kulturen haben sich viele Interessengruppen in Hildesheim lebender ausländischer Mitbürger zusammengeschlossen. Deren erstes Kulturfest im Rahmen der „Wallungen 2015″ unterstützt die Bürgerstiftung.

Im Kinder- und Jugendhaus Drispenstedt werden aus Mitteln des Schäfer-Fonds seit vielen Jahren die Projekte Instrumentenkarussell und Kuss der Muse finanziert. Das Instrumentenkarussell wird weiterhin vom Schäfer-Fonds gefördert während das neue Projekt einer KinderKunstWerkstatt jetzt von einem anderen Fonds übernommen wird.

Weiterhin wurden wieder Zuschüsse aus dem Ehepaar-Bürrig-Fonds an bedürftige Schüler für die geringer gewordene Zahl an innerdeutschen Klassenfahrten gewährt. Neu eingerichtet wurde ein Jugendhilfsfonds, aus dem junge Menschen gefördert werden, die eine gute Weiterbildungsperspektive haben, deren Umsetzung zunächst aber durch finanzielle Nöte blockiert ist.

Informationen aus der Bürgerstiftung (Dezember 2014)

Projektförderungen zum Stadtjubiläum 2015
Eigenprojekte der BürgerStiftung Hildesheim

Auch die Bürgerstiftung wird sich anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums mit zwei eigenen Projekten präsentieren.

Zum einen haben wir einen Förderwettbewerb „Student_Innenstadt Hildesheim“ ausgeschrieben. Gesucht werden studentische Projekte und Ideen, wie die Innenstadt auch für Studierende attraktiver gemacht werden kann.

Zum anderen wollen wir bei dem Jubiläum nicht nur an die Vergangenheit der Stadt denken, sondern uns auch um deren Zukunft kümmern, indem wichtige gemeinnützige Projekte in Hildesheim nachhaltig unterstützt werden. Dazu stellt die BürgerStiftung Hildesheim im Rahmen einer Spendenaktion einen Finanzrahmen von bis zu 50.000,– Euro zur Verfügung und bittet Hildesheimer Firmen, Bürgerinnen und Bürger um Spenden. Für jeden gespendeten Euro gibt die Bürgerstiftung einen Euro hinzu, so dass sich die Wirkung dieser Spenden verdoppelt. Dabei kann der Spender selbst festlegen, welchem Projekt das Geld zugute kommen soll. Die Projektvorschläge und weitere Einzelheiten können im Menu “Downloads” aufgerufen werden.

Projekte mit und für andere Einrichtungen

Neben diesen beiden selbst umgesetzten Projekten führt die Bürgerstiftung in Kooperation mit der gbg einen Gesangswettbewerb für Drispenstedter Schüler durch und fördert Jubiläumsprojekte anderer gemeinnütziger Einrichtungen: 

• den Hildesheimer Beschwerdechor 

• 6 Ausstellungen im Stammelbach-Speicher zur Stadtgeschichte 

• „Stadtgeschichten“ des theaterpädagogischen Zentrums 

• eine Komposition des Hildesheimer Knabenchores 

• und den Schulwettbewerb des „Trägervereins Biologischer Schulgarten“: Wer baut das beste Wildbienenhotel?

Die Bürgerstiftung Hildesheim engagiert sich also im Jubiläumsjahr mit einer breiten Palette von Projekten. 

Laufende Förderprojekte

Am 1. Oktober wurde in Deutschland der „Tag der Stiftungen“ begangen. Aus diesem Anlass trommelten rund 100 Schüler aus 9 Hildesheimer Schulen auf ihren von der Bürgerstiftung finanzierten Djemben gemeinsam voller Begeisterung auf dem historischen Marktplatz.

Trommeln Marktplatz

 In der Grundschule Harsum wurde das Präventions- und Inklusionsprojekt Keep Control Training gefördert. Die Ganztagsschule Drispenstedt erhielt als 9. Schule einen Trommelsatz von der BürgerStiftung Hildesheim und der Grundschule Ochtersum wurde bei der Errichtung einer Seilpyramide im Rahmen der Schulhofumgestaltung geholfen.

Den Kinder- und Jugendtreff „Go 20“ unterstützten wir bei der Anschaffung eines Spielmobils und den BUND Hildesheim bei seiner jährlichen Bio-Brotbox-Aktion für Schulkinder. Ebenso förderten wir auch in diesem Jahr wieder die Eine-Welt-Woche des „Runden Tisches Hildesheim“ und in Zusammenarbeit mit der VHS Hildesheim die Aktion Zeitung macht Schule.

Der vom „Trägerverein Biologischer Schulgarten e.V.“ errichtete und von der Bürgerstiftung maßgeblich finanzierte Waldlehrpfad am Steinberg wurde inzwischen fertiggestellt. Wie wäre es mit einem gelegentlichen Spaziergang in dieser schönen Umgebung?

Waldlehrpfad

Die in den Vorjahren hat die BürgerStiftung Hildesheim erneut den Wettbewerb Jugend musiziert gefördert und eine Patenschaft für die Kinderwünsche-Baumaktion im Rathaus übernommen.  

Wettbewerb “Student_Innenstadt Hildesheim” 2015

Der Wettbewerb “Student-Innenstadt Hildesheim” der BürgerStiftung möchte im Jubiläumsjahr der Stadt 2015 positive Anreize geben, um Aktivitäten von Studierenden in der Stadt sichtbar und wirksam werden zu lassen. Er lädt dazu ein, das eigene Lebensgefühl einzubringen und zu verstärken.

Die BürgerStiftung Hildesheim fördert mit ihrem Wettbewerb eigenständige Aktionen und Projekte, die mit wenig Budget, dafür aber mit Witz, Interesse und Geschick eigeninitiativ umgesetzt werden. Das Hauptziel ist, Student_innen dazu anzuregen, das Leben und die Atmosphäre in der Stadt aktiv mit ihren Ideen zu gestalten. Die vollständigen Wettbewerbsbedingungen können im Menu “Downloads” aufgerufen werden. 

Förderwettbewerb 2014/15 für “Freie Theatergruppen”

Nach dem großen Zuspruch zu dem von der BürgerStiftung in den letzten 3 Jahren ausgelobten Theaterwettbewerb haben wir uns entschlossen, den Wettbewerb auch in der Theatersaison 2014/2015 erneut auszuschreiben.

Teilnahmeberechtigt sind alle Hildesheimer Gruppen und Organisationen, deren Träger keine staatlichen Einrichtungen sind und deren Ausrichtung nicht kommerziell ist. Bewerbungen sind nicht erforderlich, weil alle Aufführungen in den Wettbewerb einbezogen werden, die zwischen dem 1.9.2014 und dem 31.5.2015 auf öffentlich zugänglichen Hildesheimer Bühnen stattfinden. Das Preisgeld beträgt insgesamt 7.500,– €. Die Auswahl der Preisträger übernimmt wieder eine unabhängige Fachjury unter Leitung der HAZ. 

Informationen aus der Bürgerstiftung  (September 2014)

Aktuelle Informationen Förderwettbewerbe

In den letzten Monaten wurden die Preisträger für zwei von der BürgerStiftung Hildesheim ausgeschriebene Förderwettbewerbe ermittelt. 9 gemeinnützige Organisationen aus der Regi¬on Hildesheim bewarben sich um den „Integrationspreis”. Nicht nur die Zahl, sondern auch die Breite und Vielfalt der eingereichten Projekte hat beeindruckt. Mit ersten Preisen wurden „Asyl e.V.”, die „Lebenshilfe e.V.” und der „Hildesheimer Präventionsrat” ausgezeichnet. Weitere Organisationen erhielten eine Anerkennungsprämie. Bereits zum 3. Mal wurde in der Saison 2013/2014 ein Förderwettbewerb für Freie Theatergruppen ausgeschrieben. Hier kam die erstaunlich hohe Zahl von 26 Produktionen verschiedener Theatergruppen in die Entscheidung. Es wurden 3 erste Preise vergeben, dazu ein Sonderpreis an das Theaterpädagogische Zentrum, das in Kooperation mit dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte das Tanztheaterstück „Wir werden sehen” zur Aufführung brachte.

Weitere Einzelheiten und Fotos zu beiden Wettbewerben, insbesondere den ausgezeichneten Preisträgern, finden Sie auf unserer Homepage unter „Aktuelles”.

Tag der Stiftungen

Am 1. Oktober findet europaweit der „Tag der Stiftungen” statt. Aus diesem Anlass werden dann Schülerinnen und Schüler vieler Hildesheimer Schulen auf ihren von der BürgerStiftung Hildesheim zur Verfügung gestellten Djembe-Trommeln gemeinsam auf dem Marktplatz ab 15.30 Uhr für den Stiftungstag werben.

Markt des Ehrenamts 2015

Nach dem Erfolg des 2013 erstmals durchgeführten „Markt des Ehrenamts” planen  wir, diese Veranstaltung gemeinsam mit der Freiwilligen-Agentur BONUS 2015 zu wiederholen und zwar im Rahmen des dann in Hildesheim stattfindenden „Tag der Niedersachsen” am 27. Juni 2015.

Spendeneingänge

In diesem Jahr haben bisher erfreulich viele Mitbürger anlässlich von runden Geburtstagen und Jubiläen bei ihren Freunden und Bekannten Spenden zugunsten der BürgerStiftung Hildesheim veranlasst. Wir werden gemeinsam mit den Spendern Projekte aussuchen, denen die eingesammelten Mittel zu Gute kommen sollen.

Kapitalanlageausschuss

Unser Anlagenausschuss, dem wir aufgrund seiner kompetenten Beratung die Basis für die bisher erfreulich gute Erwirtschaftung von Erträgen aus unserem Stiftungskapital verdanken, hat zwischenzeitlich wieder getagt. Auch wenn es immer schwieriger wird, risikoarme Anlagen mit noch zufriedenstellenden Erträgen zu finden, so ist dies erfreulicherweise noch immer gelungen.

Neue Förderprojekte

Ein Schwerpunkt der Fördertätigkeit des letzten halben Jahres galt Kindern und Jugendlichen. So finanzierten wir den Besuch behinderter Kinder im neu eröffneten und von der BürgerStiftung Hildesheim geförderten Museum der Sinne im Römer-Pelizaeus-Museum. 3 Kita-Gruppen der „Villa Kunterbunt” unterstützten wir in der musikalischen Früherziehung. In der Grundschule Harsum förderte die BürgerStiftung Hildesheim ein Inklusions- und Präventionsprojekt und für die Grundschule Sorsum und die Luise-Scheppler-Förderschule das gemeinsame pädagogische Zirkusprojekt „Zapp Zarap” (Foto). 

ZappZarap

Für den „Kinder- & Jugend Treff Go 20″ finanzierten wir ein Spielmobil, das vor Ort in der Goschenstraße sowie in mehreren von dieser Institution betreuten Schulen eingesetzt wird. Schließlich gaben wir einen Zuschuss an die Schülerfirma Plattenspiel zur Teilnahme an der europäischen Endausscheidung für Schülerfirmen. „Plattenspiel” hatte sich als beste Juniorfirma Deutschlands qualifiziert. Die von vielen Ehrenamtlichen unterstützte Ferienfreizeit „Sommer vor der Stadt” wird nun schon seit vielen Jahren gefördert (Foto). 

Sommer vor der Stadt

Weiterhin gefördert wird das Berufsorientierungsprojekt „Außerschulischer Lernort” der Adolf-Grimme-Schule in Elze. Dabei lernen behinderte Schüler in Kleingruppen die praktische Arbeit bei Tischlern und in der Altenpflege.

Aus Mitteln des Schäfer-Fonds wurden das „Instrumentenkarussell” und die „KinderKunstWerkstatt” (Foto) im Kinder- und Jugendhaus Drispenstedt finanziert. Kindern und Jugendlichen aus finanzschwachen und bildungsfernen Familien wird hier der Zugang zur Musik und Malerei ermöglicht. 

KinderKunstWerkstatt

Dem Hospizverein Hildesheim half die BürgerStiftung bei der Errichtung eines neuen Büros, weil dort die geleistete Arbeit in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Und im kulturellen Bereich wurde das „Stationentheater Nordstadtpunkte” gefördert. Unter Einschluss der Behindertengruppe HOWEI werden in diesem Projekt Mitbürger mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und Fähigkeiten Lebensgeschichten an öffentlichen Plätzen zur Aufführung bringen. Außerdem wurde eine Förderzusage für das nächste europäische Kulturfestival TRANSEUROPA 2015 gegeben, das von Studenten der Universität Hildesheim im 3-Jahresrhythmus sehr erfolgreich organisiert wird.

Stadtjubiläum 2015

Das Jahr 2015 wirft mit seinem großen Stadtjubiläum schon jetzt seine Schatten voraus. Es wird aus diesem Anlass eine Vielzahl interessanter und spannender Projekte geben. Auch die Bürger-Stiftung Hildesheim wird sich daran beteiligen. Einen Überblick dazu werden wir Ihnen in unserem nächsten Rundbrief im Dezember geben. 

BürgerStiftung zeichnet Freie Theatergruppen aus (Juli 2014)

Die BürgerStiftung Hildesheim hat in der Wintersaison 2013/3014 bereits zum 3. Mal einen Förderwettbewerb für Freie Theatergruppen ausgeschrieben. 20 Produktionen kamen in die Wertung. In 3 Kategorien wurde jeweils ein 1. Preis über je 2.500,– € vergeben. Hinzu kommt ein Sonderpreis für ein soziokulturelles inklusives Theaterstück.

Den 1. Preis in der Kategorie “Einsteiger” – das sind Gruppen, die noch neu in der Theaterszene sind und in der Regel mit besonders geringen Mitteln wirtschaften müssen – gewann Fort Nox mit der Aufführung von “So dunkel ist die Nacht”. 

FortNox

Den 1. Preis in der Kategorie “Junges Theater” – das sind Gruppen, die bereits zuvor aufgetreten sind, aber noch am Beginn ihrer Entwicklung stehen – gewann James & Priszilla mit “A Tender Age”.

James&Priscilla

Den 1. Preis in der Kategorie “Profis” – so werden Gruppen definiert, die schon auf vielfältige Produktionen und langjährige Erfahrungen zurückblicken können – gewann das Theater Kormoran mit “Rosa/Blau”.

TheaterKormoran

Der Sonderpreis in Höhe von 1.000,– € wurde an das Theaterpädagogische Zentrum vergeben, das in Kooperation mit dem Landesbildungszentrum für Hörgeschädigte das Tanztheaterstück “Wir werden sehen!” zur Aufführung brachte.

TPZ&Sprachheilgruppe

Wir gratulieren allen Preisträgern!

 BürgerStiftung verleiht Integrationspreis (Mai 2014)

An diesem von der BürgerStiftung Hildesheim ausgeschriebenen Wettbewerb beteiligten sich 9 gemeinnützige Organisationen aus der Region Hildesheim. Nicht nur die Zahl, sondern auch die Breite und Vielfalt der Projekte hat uns beeindruckt. Es wird in Hildesheim nicht nur viel von Integration geredet, ganz offensichtlich wird auch viel für die Integration getan. Am 9. Mai zeichneten wir die Preisträger des Wettbewerbs aus. Unter wesentlicher Berücksichtigung der Kriterien “Nachhaltigkeit” und “Anzahl der in den Projekten beteiligten Personen” haben wir uns für die Auszeichnung mit jeweils 1.000,– € der folgenden drei Projekte (Haupt-Preisträger) entschieden:

Verleihung Integrationspreis4

 Asyl e.V.: “Sprach- und bildungsintegrative Angebote für Asylbewerber und Flüchtlingsfamilien”. Durch Hausbesuche und Kontaktaufnahme zu den Bewohnern im Wohnheim werden die Flüchtlinge angesprochen und ihr Interesse für das Thema Bildung geweckt.

Lebenshilfe e.V.: “Sommer-Sonne-Gemeinschaftsgärtnern”. Geplant ist die Anlage eines die Inklusion und Integration in der Nordstadt fördernden Gemeinschaftsgartens. Die Arbeiten sollen im Zusammenhang mit einem internationalen, integrativen Jugendworkcamp im Sommer 2014 durchgeführt werden.

Präventionsrat: „Mitternachts-Soccer“. Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die sich wegen mangelnder Mittel oder sprunghafter Freizeitbeschäftigungen nicht Mitglied in einem Verein sind. Jeden Freitag bietet eine AG des Präventionsrats in der Turnhalle des Scharnhorst-Gymnasiums von September bis April zwischen 22 und 24 Uhr die Gelegenheit zum Fußballspielen unter Betreuung von Mitarbeitern der Polizei und aus der Jugendarbeit.

Weitere sechs Organisationen mit ihren ebenfalls sehr wertvollen Aktionen und Zielsetzungen erhielten eine Anerkennungsprämie von jeweils 250,– €.

Informationen aus der Bürgerstiftung (März 2014)

Am 7. März fand mit dem bereits 10. Bürgermahl das jährliche Treffen von Stiftern, Förderern und Freunden der Hildesheimer BürgerStiftung statt. Wir trafen uns wieder in der stimmungsvollen Atmosphäre der kerzenbeleuchteten Sparkasse Hildesheim. 

10. Büergermahl FotoKaiser

Für beste Unterhaltung sorgten die 4 jungen Damen von SisterGold. Mit ihren Saxophonen boten sie eine breite Palette vom Barock über Swing bis zur Pop-Musik und schufen mit ihrer Ausstrahlung einen perfekten Rahmen für einen entspannenden Abend. 

Bürgermahl 2014 024

Das nächste Bürgermahl werden wir am 6. März 2015 feiern. Wenn Sie bisher noch nicht teilgenommen haben, würden wir uns über Ihr Kommen genauso freuen wie über die Teilnahme der Dauergäste.

100 Jahre Bürgerstiftungen

Die Bürgerstiftungen in der Welt blicken in diesem Jahr auf eine 100jährige Tradition zurück. Am 2. Januar 1914 wurde in Clevelend (USA) die erste “Community Foundation” gegründet. Die Idee war dieselbe wie heute: möglichst viele Stifterinnen und Stifter für gemeinnützige Interessen in einem klar definierten lokalen Gebiet zu gewinnen. Aus diesem Anlaß feiern auch die heute mehr als 300 Bürgerstiftungen in Deutschland die Erfolge dieser weltweiten Bewegung.

Integrationspreis ausgeschrieben

Die BürgerStiftung Hildesheim hat einen Integrationspreis in Höhe von 3.000,– € ausgeschrieben, mit dem vorbildliche Projekte zur Eingliederung ausländischer Mitbürger in Hildesheim ausgezeichnet werden sollen. Die Preisträgerermittlung erfolgt Ende April.

Neuer Wein der BürgerStiftung Hildesheim

Wir haben die Sorten des bei Wein-Kusch erhältlichen und mit dem Siegel der BürgerStiftung Hildesheim versehenen Stifterweins gewechselt. Als Rotwein wird jetzt “NEKEAS, Navarra, Tempranillo und Merlot 2012, Denominacion de Origen” und als Weißwein “Weißburgunder trocken, Winzer Sommerach, Edition St. Valentin, Franken 2012″ angeboten. Beide Weine fanden beim Bürgermahl guten Zuspruch. Sie kosten jeweils 5,95 € pro Flasche.

Tätigkeitsbericht 2013

Diesem Rundbrief fügen wir einen leicht gekürzten Tätigkeitsbericht über das vergangenen Jahres bei. Sie können ihm entnehmen, welche Aktivitäten wir mithilfe Ihrer Mittel getätigt und welche Projektförderungen wir im letzten Jahr durchgeführt haben. Wir veröffentlichen den vollständigen Tätigkeitsbericht im Internet, um so eine möglichst große Transparenz für die interessierte Öffentlichkeit zu gewährleisten.

Neue Förderprojekte

Wir haben wieder eine Vielzahl von gemeinnützigen Einrichtungen bei der Realisierung ihrer Projekte helfen können. So fördern wir auch den diesjährigen PROSANOVA-Literaturwettbewerb für jungen Menschen, indem wir den Gewinner mit dem Preis der BürgerStiftung Hildesheim auszeichnen. Der Wettbewerb wird seit 2005 im 3-Jahres-Rhythmus von Studenten der Universität Hildesheim durchgeführt und hat eine bundesweite hohe Beachtung mit einer großen Zahl von Wettbewerbseinreichungen.

An der Musikschule Hildesheim unterstützen wir das Festival der Blasmusik unter dem Titel “Tradition und Moderne”.  Musikförderung erfolgt auch beim Folk´n Fusion-Festival des Trillke-Vereins. Der vor einem Jahr gegründeten Kulturloge halfen wir beim Aufbau einer Datenbank. Darin werden einerseits kulturelle Institutionen erfasst, die nicht verkaufte Eintrittskarten zur Verfügung stellen und somit sozial schwächeren Mitbürgern den Besuch kultureller Einrichtungen ermöglichen.

Im Schauspielbereich wurden das multimediale Theaterprojekt Soul City für benachteiligte Jugendliche und junge Menschen mit Migrationshintergrund und die inzwischen etablierte Kindertheaterreihe Schauspielplatz gefördert, letztgenannte seit vielen Jahren durch den Schäfer-Fonds mit der Vergabe von Karten für bedürftige Kinder.

Im Roemer- und Pelizaeus-Museum wird vom Mai an eine Sonderausstellung “Bienen in Gefahr – Menschen in Gefahr” präsentiert. Vor allem Schulklassen soll das Problem des Bienensterbens und dessen Folgen aufgezeigt werden. Die BürgerStiftung Hildesheim fördert das Projekt.

Auch die Hildesheimer Jugendbuchwoche wird wie seit vielen Jahren wieder über den Schäfer-Fonds finanziert. Weitere Jugendförderung betreiben wir durch die Mitfinanzierung der Ferienfreizeit “Sommer vor der Stadt” und die Unterstützung des Langzeitprojekts Klasse 2000, letzteres durch den Lions-Club-Fonds.

Der Didrik-Pining-Schule halfen wir anläßlich des 40-jährigen Bestehens bei der Errichtung eines Spielschiffs auf dem Schulhof. Mit dem Malprojekt “LambertiArt” soll das Selbstwertgefühl sprachentwicklungsgestörter Kinder gestärkt werden (Foto).

K 2

Die Bürgerstiftung Hildesheim finanziert dieses wichtige Projekt ebenso wie eine Weiterbildungsmaßnahme der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), in der Kinder mit Mißbrauchserfahrungen stabilisieret werden sollen. 

In der Vorbereitung zum Stadtjubiläum 2015 fördert die BürgerStiftung Hildesheim das Projekt Stadtgeschichten des Theaterpädagogischen Zentrums und den neu gegründeten Hildesheimer Beschwerdechor, der lokale Probleme mit viel Humor unter dem Motto “Huckup – das Gewissen der Stadt” anprangert.

Wir wünschen Ihnen, dass der begonnene Frühling noch lange hält, strahlende und entspannende Osterfeiertage und grüßen Sie herzlich.

Der Vorstand

Impressum